Die Luitpoldhütte

125 Jahre Eisen aus Amberg

Im April 1882 erfolgte der erste Spatenstich für den Hochofen in Amberg. Die Bauleitung übernahm der Düsseldorfer Ingenieur C. Gödecke, der die Hütte auch entworfen hatte. Am 26. September 1883 um 4 Uhr nachmittags war es dann soweit: der mit Eisenerz, Kalkstein und Koks gefüllte Hochofen wurde angefeuert. Nach 38 Stunden Betrieb stachen am Freitag, den 28. September 1883, die Arbeiter am Hochofen endlich das erste Roheisen ab. 2008 feierte die Luitpoldhütte ihr 125-jähriges Jubiläum. Neumann & Kamp Historische Projekte schrieb im Auftrag der Luitpoldhütte AG die Geschichte des Unternehmens. Die 100 Seiten Buch erzählen von der jahrhundertealten Eisenerzförderung in Amberg, von der Errichtung einer eigenen Hochofenanlage Ende des 19. Jahrhunderts und vom Aufbau einer Gießerei, die heute Kern des modernen Unternehmens ist.

 

Informationen zum Buch

  • Autor:
  • ISBN: 978-3-940061-07-2
  • Erschienen:
  • Sprache: Deutsch, Englisch