Forschung fördern, Menschen helfen

25 Jahre Else Kröner-Fresenius-Stiftung

Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung zählt zu den fünf größten Stiftungen in Deutschnald. Sie wurde 1983 von Else Kröner (1925-1988) ins Leben gerufen. Der EKFS hat die Stifterin ihr gesamtes Vermögen vermacht. Stiftungszwecke sind die Förderung der medizinischen Wissenschaft und die Unterstützung humanitärer Projekte. Bis heute förderte die Stiftung über 750 Projekte.

Die aufwendig gestaltete Chronik stellt zunächst in einer Kurzbiografie Leben und Werk der Stifterin vor, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Hans Kröner in über 40 Jahren den kleinen Pharmabetrieb Fresenius zu einem weltweit agierenden Großunternehmen aufgebaut hat. Ein weiteres Kapitel schildert die Arbeit der Stiftung in den 25 Jahren ihres Bestehens. In einem größeren Abschnitt des Buches werden in zwölf Kapiteln die Förderungsschwerpunkte der EKFS anhand ausgewählter Projekte vorgestellt. Ein detailreiches Verzeichnis aller bisher unterstützten Projekte und ein Überblick über die Stiftungsorgane und die in ihnen tätigen Personen runden das Werk ab.

Neumann & Kamp Historische Projekte hat die Geschichte im Auftrag der Stiftung recherchiert und das Buch geschrieben. Es wurde in Bad Homburg anlässlich der Feierlichkeiten zum 20. Todestag von Else Kröner am 5. Juni 2008 präsentiert.

Forschung fördern, Menschen helfen. 25 Jahre Else Kröner-Fresenius-Stiftung