Dienstleistungen rund um das Thema Geschichte

Glanz und Gloria

Kubaschewski Biografie Cover

Das Leben der Grande Dame des deutschen Films Ilse Kubaschewski (1907–2001)

Ilse Kubaschewski und ihr Gloria Filmverleih schrieben in der Nachkriegszeit mit Kassenschlagern wie „Grün ist die Heide“, „Die Trapp-Familie“ oder „La Dolce Vita“ Filmgeschichte. Der einstigen Stenotypistin gelang binnen weniger Jahre ein rasanter Aufstieg. Aus einfachen Berliner Verhältnissen stammend, avancierte die respektvoll „Kuba“ genannte Kubaschewski in München zur wichtigsten Filmverleiherin in den jungen Jahren des Bundesrepublik. Nicht zu vergessen sind ihre berühmten Gloria-Bälle, die zu den gesellschaftlichen Höhepunkten Münchens in den 1950er und 1960er Jahren gehörten.

Faszination Kubaschewski

Michael Kamp, Historiker und Autor zahlreicher Biografien, schrieb ein Buch über das faszinierende Leben der „Kuba“, das zahlreiche Facetten besaß. Kubaschewski war nicht nur erfolgreiche Unternehmerin in einer männerdominierten Branche, sie war zugleich Filmproduzentin, legendäre Gastgeberin, Kinobetreiberin, Stifertin und Verdienstordenträgerin. Diese Lebensgeschichte ist beeindruckend und selbst einfach filmreif.

Stimmen zum Buch

In seiner Biografie beschreibt Michael Kamp, wie eng ihr Leben mit dem Film verbunden war, wie sie schon in ihrer Jugend in Berlin Stummfilme auf der Violine begleitet hat, wie sie Zugang zur Kinobranche fand und viele ihrer Träume in Erfüllung gingen. Der Autor hat gründlich recherchiert, spart auch das Privatleben von Ilse Kubascheswki und ihre Beziehung zu Luggi Waldleitner nicht aus, kann bei den Abbildungen aus dem Vollen schöpfen und hat mit „Glanz und Gloria“ erstaunlicherweise die erste Biografie über diese „Grande Dame des deutschen Films“ geschrieben. Sehr lesenswert.

Rezension (30. Januar 2018) auf www.hhprinzler.de. Die vollständige Rezension finden Sie hier

 

Informationen zum Buch