100 Jahre MPIE

Jubiläum Max-Planck-Institut für Eisenforschung

Anfang des 19. Jahrhunderts existierten bereits Überlegungen zur Gründung einer zentralen Forschungseinrichtung für das Eisenhüttenwesen. Doch erst im Jahr 1917 entstand das heute renommierte Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf (MPIE).

Zum Jubiläum hat das MPIE Neumann & Kamp Historische Projekte mit der historischen Recherche zur Institutsgeschichte beauftragt. Das Ergebnis dieser Recherche ist in dreizehn Kapiteln online abrufbar.

Das MPIE von 1917 - heute: Institutsgeschichte

 

Bernhard Dräger Erfinder, Unternehmer, Bürger

Neue Biografie erschienen

Diese neue Biografie ist dem Leben und Schaffen von Bernhard Dräger gewidmet. Das beim Wachholtz Verlag erschienene Buch erzählt von Ideen und Motivationen, von Erfolgen und Rückschlägen, von Familie und Beruf, von allem, was ein Leben ausmacht.

Es beschreibt zugleich eine Phase der deutschen Geschichte, die von gesellschaftlichen und politischen Umwälzungen geprägt ist. So entsteht ein Porträt eines beeindruckenden Menschen in seiner Zeit.

 

Von der Schlosserei zum Technologiekonzern

Voith – 150 Jahre deutsche Wirtschaftsgeschichte

Im Jahr 1867 übernimmt der 26-jährige Friedrich Voith in Heidenheim an der Brenz die Schlosserei seines Vaters Johann Matthäus. In der Folge entwickelt sich der ehemals väterliche Betrieb zu einem erfolgreichen und international tätigen Industrieunternehmen, weshalb 1867 heute als Gründungsjahr gilt.

Der Papiermaschinen- und Turbinenbau zählen zu den ersten Sparten, in denen Voith erfolgreich und in weiten Bereichen innovativ agiert. Später folgt mir der Antriebstechnik eine weitere bedeutende Sparte. Der Namen steht bald für schwäbische Qualität – bis heute. Zugleich bleibt das Unternehmen über all die Jahrzehnte in den Händen der Familie.

Pünktlich zum 150. Geburstag hat Neumann & Kamp Historische Projekte erstmals anhand umfangreicher Quellen eine wissenschaftlich fundierte Unternehmensgeschichte erstellt, die beim Siedler Verlag erschienen ist.

 

Neuer Informationspool:
Willkommen im BSH Geschichts-Wiki

Informationspool
zu 50 Jahren BSH!

Neumann & Kamp hat in enger Zusammenarbeit mit dem ebenfalls von Neumann & Kamp eingerichteten Konzernarchiv der BSH eine Datenbank zu Meilensteinen der Unternehmensgeschichte und Produktentwicklung erstellt: Das BSH Geschichts-Wiki.

Im Laufe des Jubiläumsjahres wurden nach und nach alle Bereiche des Wikis für die Öffentlichkeit freigeschaltet. Jeder Interessierte kann sich so online via PC oder Smartphone durch die Historie von BSH klicken, wie er es von der bekannten Plattform Wikipedia gewohnt ist. Artikel sind miteinander verknüpft, wichtige Begriffe erklärt und die wichtigsten Daten genannt.

Die gesamte Geschichte der BSH Hausgeräte entfaltet sich – mit den Weltmarken Bosch, Siemens, Gaggenau und Neff, aber auch lokalen Marken wie Balay oder Constructa. Jeder neue Themenbereich wird angekündigt, so bleibt die BSH Historie im ganzen Jubiläumsjahr und darüber hinaus präsent.

Hier geht es zum BSH-Wiki

Jürgen Ulderup (1910 bis 1991). Manager, Unternehmer und Stifter